Open Menu
Menü
Open Menu
Abteilungen
WZ Kliniken bei facebook Waldburg-Zeil Kliniken
KLINIKFINDER
Die Einrichtungen
in unserem
Klinikverbund:

ENTLASSUNG UND NACHSORGE

„Ade“ und alles Gute

Wir freuen uns mit unseren Patienten, wenn ihre Gesundheit soweit wieder hergestellt ist, dass sie unsere Abteilung für Rheumaorthopädie und Handchirurgie verlassen können. Leider lässt sich dieser Entlassungstermin nicht immer vorab festlegen.
Der Verlauf einer Erkrankung sowie die Reaktion auf eine Behandlung und Operationen sind für jeden Menschen ganz individuell.   
  
 
In die Rehabilitation. Oder gleich nach Hause.  
Gute Besserung.
  
  
 
Weitere Schritte   
  
Wir besprechen mit Ihnen und Ihren Angehörigen vor der Entlassung die weiteren Schritte der Behandlung und das, was zu Hause oder in einer anderen Versorgungseinheit beachten werden muss. Die Verhaltensweisen nach einer operativen Therapie lassen wir dem Weiterbehandler schriftlich zukommen. Müssen über den Krankenhausaufenthalt hinaus Medikamente eingenommen werden, klären wir rechtzeitig durch den Stationsarzt die Ausstellung eines Rezeptes durch dieHausärztin/den Hausarzt, da die Ärzte unserer Klinik in der Regel kein Rezept ausstellen dürfen. Medikamente, die für den Entlasstag benötigt werden, können Patienten von uns erhalten.   
  
 
Betreuung durch den Hausarzt   
  
Nach der Entlassung sollten Sie oder Ihre Angehörigen auf jeden Fall baldmöglichst Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt aufsuchen. Sie/Er wird von uns über den Verlauf der Krankenhausbehandlung in einem Arztbrief unterrichtet, den Patienten unmittelbar bei ihrer Entlassung erhalten und/oder der der Hausärztin/dem Hausarzt direkt zugestellt wird.   
  
 
Frühzeitige Entlassung   
  
Wollen Patienten ohne ärztliche Einwilligung frühzeitig nach Hause entlassen werden, so geschieht dies auf ihre eigene Verantwortung und bedarf einer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Für Personen- oder Sachschäden, die nach einer Entlassung gegen ärztlichen Rat oder während einer Beurlaubung entstehen, übernimmt unsere Klinik keine Haftung.   
  
 
Häusliche Versorgung gesichert?   
  
Wir klären für Sie oder Ihre Angehörigen mit unserem Sozialdienst die häusliche Versorgung, wenn diese nicht gesichert scheint. Unser ärztliches Personal und unser Pflegeteam stehen für die Vermittlung einer Beratung jederzeit zur Verfügung.   
  
 
Zuzahlung   
  
Als Eigenbeteiligung sind wir verpflichtet, vom Patienten von Beginn der vollstationären Krankenhausbehandlung an – innerhalb eines Kalenderjahres für höchstens 28 Tage – eine Zuzahlung einzuziehen. Der Zuzahlungsbetrag beträgt zur Zeit 10 Euro je Kalendertag. Dieser Betrag wird vom Krankenhaus an die entsprechende Mitgliedskrankenkasse abgeführt.   
  
Bitte begleichen Sie bzw. Ihre Angehörigen die Zuzahlung für die Zeit der stationären Krankenhausbehandlung nach Erhalt der Rechnung per Überweisung.   
  
Bitte denken Sie auch an die Rücknahme etwaig hinterlegter Wertgegenstände.   
  
Vielleicht haben Sie nach Ihrem Klinikaufenthalt auch die eine oder andere Anregung für weitere Verbesserungen. Wir sind für jede konstruktive Kritik und Ideen dankbar.
Home   |   Abteilungen   |   Rheumaorthopädie/ Handchirurgie    |   Stationär   |   Entlassung und Nachsorge
Klinik Oberammergau

Hubertusstr. 40
82487 Oberammergau

Telefon +49 (0) 8822 914-0
Fax +49 (0) 8822 914-222


www.klinik-oberammergau.de  
info@klinik-oberammergau.de